Presseveröffentlichungen

 

Bundestagswahl 2021 - Christian Poloczek-Becher Direktkandidat Wahlkreis 193, Erfurt - Weimarer Land

Mit der Straßenbahn nach Berlin, das wär"s

Einer, der nicht nur Reden schwingt, sondern selbst mit anpackt, das ist Christian Poloczek-Becher.
Das macht er unter anderem auch in Vieselbach-Wallichen. Dort ist er seit zwei Jahren Ortsteilbürgermeister. Er ist in verschiedenen Vereinen ehrenamtlich aktiv, für seine Bürger scheut er keine Arbeit und er hat immer ein offenes Ohr.

Christian Poloczek-Becher, der sich seit 2017 als gewähltes Mitglied im Erfurter Stadtrat einbringt, ist 44 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei Kindern. Der Reserveoffizier ist seit 2014 im öffentlichen Dienst beschäftigt, davon die letzten zwei Jahre bei der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit. Durch die Arbeit bei der Stiftung bringt er erfolgreich über zahlreiche Veranstaltungen auch für ihn wichtige Themen zur Diskussion.

Er wurde in Erfurt geboren und ist Blumenstädter mit Leib und Seele. In seiner Freizeit widmet er sich dem Modellbau und ist passionierter Straßenbahnführer, deshalb die illustre Überschrift. Einen Zug dürfte er nämlich nicht steuern, aber darin sehr gerne nach Berlin fahren. Von dort sollte unbedingt ein riesiger Batzen Bürokratismus weg transportiert und so einiges vereinfacht werden.

"Warum soll man für Dinge, für die man brennt, nicht auch im Bund ein großes Feuer entfachen? Die Funken dürfen gerne auf andere in unserem Bundesland übergehen." so Poloczek-Becher "Ich wünsche mir mehr Menschen, die anpacken, mehr Macher. Analog wie digital."

Die Erfurter Freien Demokraten haben ihn, vor der bevorstehenden Landesvertreterversammlung kommende Woche zur Aufstellung der Landesliste der FDP Thüringen zur Bundestagswahl, zum Direktkandidaten des Wahlkreises 193, Erfurt - Weimarer Land, gewählt.



Impressum | Datenschutzerklärung
Das phpVerbandCMS benötigte 24 Datenbankabfragen und 0.1288 Sekunden zum Erstellen der Site. | GZIP ist deaktiviert