Aktuelles / Nachrichten

 

Ein Impf-Turbo für Thüringen

Dank immer mehr Impfstoffen ist ein Verzicht auf Priosierungen sinnvoll

Allen Thüringern soll es zeitnah möglich sein, sich impfen zu lassen - und zwar unabhängig von der bisher festgelegten Reihenfolge. Die FDP-Fraktion fordert die Landesregierung auf, dass sie schnellstmöglich ein entsprechendes Konzept vorlegt und auch umsetzt. Hintergrund ist, dass weitere Impfstoffe vor ihrer Zulassung stehen, dass schon bald auch Haus- und Fachärzte impfen dürfen und dass rollende Impfbusse geplant sind. Auf diese Situation muss Thüringen vorbereitet sein. Dazu erklärt Robert-Martin Montag, Generalsekretär der Freien Demokraten Thüringen:

"Impfen, impfen, impfen - das ist und bleibt der Königsweg zurück in ein normales Leben. Deshalb müssen wir einen Impfturbo zünden. Dass die Impfstoffe zunächst ausschließlich besonders gefährdeten Menschen und Berufsgruppen zugedacht waren, ist völlig richtig. Doch nun stehen wir vor einer anderen Situation. Wenn immer mehr Impfstoffe zur Verfügung stehen und immer mehr Ärzte impfen, können und müssen wir auf das Nadelöhr der Priosierung verzichten. Wir müssen schneller werden, Barrieren senken und Bürokratie abbauen."

Impressum | Datenschutzerklärung
Das phpVerbandCMS benötigte 22 Datenbankabfragen und 0.1711 Sekunden zum Erstellen der Site. | GZIP ist deaktiviert