Aktuelles / Nachrichten

 

Schule mit Perspektive und Zukunft

Franziska Baum zu Bildungsangeboten

Die teils sehr heftig geführte Debatte um Corona-Tests und Quarantäne-Fälle an Schulen greift bislang zu kurz. Wir brauchen pandemiefeste Bildungsangebote, insbesondere für Schüler, die nicht im Klassenzimmer unterrichtet werden können. "Weniger Panik, mehr angemessenes und nachvollziehbares Handeln - das ist das Gebot der Stunde", sagt Franziska Baum, bildungspolitische Sprecherin der Freien Demokraten im Thüringer Landtag.

"In unserem Land besteht nicht nur Schulpflicht, zugleich haben Schülerinnen und Schüler auch einen Anspruch darauf, in hoher Qualität unterrichtet zu werden. Deshalb müssen wir auf alle Situationen vorbereitet sein. Schulen müssen in die Lage versetzt werden, einen variablen, auf die jeweilige Situation angepassten Mix von Präsenz- und Distanzunterricht anbieten zu können."

Unsere Bildungspolitikerin erinnert an die enorme Kreativität, die viele Schulen während der Lockdowns entwickelt haben. "Dennoch bedarf es klarer Regeln und erst recht viel Unterstützung bei deren Umsetzung." Die Freien Demokraten erachten moderne Lernmanagement-Systeme als ein alternatives Schulgebäude.

Sie sind ein Ort, an dem Lernen und Unterricht stattfinden können. Sie helfen auch zu normalen Zeiten, die Teilhabe am Unterricht abzusichern. "Viele der pandemiebedingten Notlösungen haben das Potential, zu einem echten Zukunftsmodell weiterentwickelt zu werden", betont Franziska Baum.

Impressum | Datenschutzerklärung
Das phpVerbandCMS benötigte 24 Datenbankabfragen und 0.1615 Sekunden zum Erstellen der Site. | GZIP ist deaktiviert